Literatur
Tierphysiotherapie
Stefanie Holland-Moritz
Heideweg 14 / 34497 Korbach
Tel: 05631 914079
Die Dressurarbeit bedeutet für jede Art von Reiterei, außer der rennmäßigen, dasselbe, wie die Grammatik für die Sprache.
Waldemar Seunig


Hier möchte ich Ihnen einige interessante Bücher zum Thema Tierphysiotherapie und Ausbildung empfehlen:



Tierphysiotherapie für Hunde
von Kerstin Haase-Schwenkler

Kurzbeschreibung
Das neue, umfassende Standardwerk nicht nur für Tierheilpraktiker und Tier-Physiotherapeuten, sondern auch für Hundebesitzer, die mehr über die Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Physiotherapie lernen möchten. Die einzelnen Handgriffe werden auf zahlreichen Fotos anschaulich und nachvollziehbar dargestellt.


Der Pferderücken
von Sara Wyche
Kurzbeschreibung
"Rückenprobleme machen nicht nur uns Menschen zu schaffen, sondern auch den Pferden. In diesem Buch erfährt man, wie man den Rücken seines Pferdes durch richtige Haltung und behutsames Training gesund erhält, welche Anzeichen auf Rückenprobleme hindeuten und wie man seinem Pferd helfen kann. Die Autorin stellt die verschiedenen schulmedizinischen Diagnoseverfahren wie Röntgenaufnahmen, Bluttests oder Ultraschall vor. Sie befasst sich kritisch mit den konventionellen Behandlungsmethoden und erklärt, weshalb diese Therapieansätze gerade bei der Rückenbehandlung oft an ihre Grenzen stoßen. Ausführliche Informationen über die Möglichkeiten und Einsatzbereiche "alternativer" Methoden wie z.B. Physiotherapie, Chiropraktik, Osteopathie, Shiatsu, Akupressur und Homöopathie helfen dem Pferdebesitzer, die richtige Therapie für sein Pferd zu finden. Leicht nachvollziehbare Anleitungen zeigen, wie man den Rücken seines Pferdes durch Dehnungsübungen, Bodenarbeit, Arbeit an der Longe und an der Doppellonge sinnvoll trainieren kann. Abgerundet wird dieser praktische Gesundheitsratgeber durch zahlreiche Anregungen rund um die rückenfreundliche Ausrüstung, Haltung und Pflege der Pferde."

Gymnastik für Geländepferde
von Sabine Küpper
Kurzbeschreibung

Geländereiten macht Spaß. Die Aus- und Weiterbildung von Geländepferden kommt allerdings oft viel zu kurz. Dabei fühlt sich ein gut gymnastiziertes Pferd nicht nur wohler und bleibt länger gesund - es bietet dem Reiter auch mehr Sicherheit im Gelände. Dieses Buch zeigt, wie man sein Pferd auch ohne Reitplatz oder Reithalle geraderichtet und biegt, wie man Übergänge und Seitengänge korrekt reitet und das Gelände ins Training einbezieht. Es bietet Lösungen für Pferde, die Taktprobleme haben, nicht untertreten oder sich nicht an den Zügel stellen lassen. Und auch für Pferde mit anatomischen Schwierigkeiten hat die Autorin die passenden Übungen parat. 


Be strict - Denken wie ein Pferd

und


Be strict - im Sattel
von Michael Geitner

Kurzbeschreibung

Die Freizeit mit Pferden zu verbringen ist für Pferdeleute die schönste Sache der Welt. Stimmt aber die Kommunikation zwischen Mensch und Tier - egal ob am Boden oder im Sattel - nicht, wird es für beide unbefriedigend und gefährlich. Die Wurzel allen Übels ist meist in der ungeklärten Rangordnung dieser Zweierbeziehung zu finden, in welcher der Mensch der "Chef" sein muss. Ist dem nicht so, trifft das Pferd seine Entscheidungen selbst, äußerst konsequent und oft unter Einsatz seiner ganzen Kraft. In diesem Ratgeber erläutert Michael Geitner seine erfolgreiche Methode, die auf das richtige Verständnis und Konsequenz im Umgang mit dem Pferd baut - wesentliche Elemente für eine problemlose und erfolgreiche Partnerschaft zwischen Mensch und Pferd. Kompetent, sympathisch und sehr direkt erklärt er, worauf es ankommt, und vermittelt dem Leser ein "Aha-Erlebnis" nach dem anderen. Ergänzend erschien im November 2003 sein zweiter Band "Be strict im Sattel".

Kurzbeschreibung
Mit Konsequenz zum Erfolg »Jeder Reiter kann sein Können verbessern und jedes Pferd kann ohne großen Aufwand auf die Bedürfnisse seines Reiters ›eingestellt‹ werden«, das ist die Meinung des bekannten Trainers Michael Geitner, der nun in seinem neuen Buch erklärt, wie das partnerschaftliche Verhältnis zwischen Pferd und Reiter, das am Boden Bestand hat, auch im Sattel erhalten bleibt. Denn nur wenn die Basis zwischen Pferd und Reiter wirklich stimmt, wird Reiten zum echten Vergnügen. Michael Geitner beschreibt Schritt für Schritt, wie der Mensch im Sattel »ranghoch« und damit konsequent wird und wie er verhindern kann, dass sein Pferd unerwünschte und möglicherweise gefährliche Entscheidungen selbst trifft. Der Autor wendet sich mit seiner Trainingsmethode an Pferdefreunde aller Sparten der Reiterei. Er verzichtet auf spektakuläre Übungen und bringt Wissen fachlich kompetent und mit humorvoller Gradlinigkeit auf den Punkt. Der Leser wird bei der Lektüre dieses Buches zum Umdenken angeregt und fortan mehr Spaß beim Reiten haben.


Reiten aus der Körpermitte
(Pferd und Reiter im Gleichgewicht)

und


Reiten aus der Körpermitte
(Perfektion im Sattel)
von Sally Swift




Kurzbeschreibung

Pferd und Reiter im Gleichgewicht: Mit dem Pferd wie verwachsen sein, seine Bewegungen fließend mitvollziehen - so macht Reiten Spaß.







Kurzbeschreibung

Dies ist die langerwartete Fortsetzung von "Reiten aus der Körpermitte", Sally Swifts erstem Buch, das 1985 das Reiten revolutionierte. Es wurde zu einem der bestverkauften Pferdebücher aller Zeiten, und die deutsche Ausgabe hat sich bereits über 50.000 mal verkauft. Das von Sally Swift entwickelte Reiten aus der Körpermitte ("Centered Riding") verhilft dem Reiter mit der richtigen Körperhaltung, dem richtigen Einfühlungsvermögen und mentaler Vorstellungskraft zu Einheit und Harmonie mit seinem Pferd. Im Zentrum des ersten Buches stehen die imaginären Bilder ihrer Ausbildungsmethode. Der neue Band ist ein erweitertes Arbeitsbuch, das die ganzheitlichen Bewegungslehren des ersten Bandes, z.B. der Alexandertechnik, ausführlich erklärt:

Es erläutert auf analytische Weise die neuen Erkenntnisse, die die Autorin in den letzten 20 Jahren ihrer Arbeit gewonnen hat. Es erweitert das Verständnis für das "Reiten aus der Körpermitte". Es erleichtert wesentlich die Umsetzung dieser speziellen Methode. Es ist ein in sich geschlossenes Werk, das auf dem ersten Band aufbaut und dazu beiträgt, die Ausbildungsmethode "Centered Riding" in ergänzender Weise zu begreifen.



Die neue Freizeitreiter-Akademie
von Claus Penauitt
Kurzbeschreibung
"Unumstößliches Gesetz für jegliches Reiten ist ein Pferdegerechter Sitz - von dem auch der Reiter erheblich profitiert - sowie eine intensive Gymnastizierung und Schulung, deren Art und Weise der Psyche und Anatomie des Pferdes gerecht wird".
Eine Reitlehre anderer, besonderer Art, schonend für Reiter und Pferd, stellt hier Claus Penquitt, Ex-Europameister im Westernreiten, in Wort und Bild vor. Die einzelnen Lernschritte sind logisch aufgebaut, und ihre Ausführung - vom konsequenten Anhalten bis hin zu den Seitengängen und dem fliegenden Galoppwechsel - wird so detailliert erklärt, dass sie für jeden leicht nachvollziehbar ist.
Leichtigkeit und Eleganz, Pep und Präzision bei feinst abgestimmten Hilfen und vor allem zufriedene, gelassene Pferde sind das Ergebnis dieser bis ins Kleinste durchdachten Reitlehre, einer Synthese aus altiberischer Reitkunst und praktischer Erfahrung.
Die komplett aktualisierte Neuausgabe wurde außerdem um viele persönliche Erfahrungen und Fallstudien sowie ein ausführliches Kapitel zur Galopparbeit erweitert und mit zusätzlichen Zeichnungen und überwiegend neuen Farbfotos ausgestattet.
Nach oben
Mobile Tierphysiotherapie - Stefanie Holland-Moritz